? Symbolerklärung
  • zum Merkzettel hinzufügen
  • HTML-Datenblatt
  • kein Datenblatt vorhanden
  • Datenblatt als PDF

Die Kraftaufnehmer der Serie ATLC wurden speziell für Zugkraftmessungen und Wägeanwendungen entwickelt. Sie sind einfach zu installieren.

  • hohe Sicherheit durch robustes Design (Bruchkraft 500 %)
  • hohe Genauigkeit
  • vernickelter Werkzeugstahl

Technische DatenATLC

Nennkraft:

500 kg, 1 t, 2 t, 3 t, 5 t

Linearitätsabweichung:

≤0,03 % v.E.

Hysterese:

≤0,03 % v.E.

Kriechen, 20 min:

≤0,03 %

Reproduzierbarkeit:

≤0,03 % v.E.

Nennkennwert, normiert:

1,5 mV/V ±0,25 %

Brückenunsymmetrie:

≤1 % v.E.

Temperatureinfluss Spanne:

≤0,05 % v.M./10 K

Temperatureinfluss Nullpunkt:

≤0,05 % v.E./10 K

Nenntemperaturbereich:

-10 … +70 °C

Gebrauchstemperaturbereich:

-20 … +80 °C

Versorgungsspannung, empfohlen:

10 VDC

Versorgungsspannung, max.:

15 VDC

Eingangswiderstand:

350 Ω ±3,5 Ω

Ausgangswiderstand:

350 Ω ±5 Ω

Isolationswiderstand, mind.:

2.000 MΩ bei 50 VDC

Max. Gebrauchskraft:

150 % Nennkraft

Bruchkraft:

500 % Nennkraft

Schutzart:

entspricht IP67

Elektr. Anschluss:

Ø7 mm x 6 m (22AWG x 4-adrig, geschirmt)

Anschlussbelegung

Anschlussbelegung für die Kraftaufnehmer Axxx

rot

+ Versorgungsspannung

grün

+ Ausgangssignal

weiß

- Versorgungsspannung

blau

- Ausgangssignal

Abmessungen

Abmessungen der Kraftaufnehmer ATLC

Maße in ''mm'', alle Angaben sind Circa-Werte. Die Zeichnung hat nur informellen Charakter und ist nicht als Konstruktionsgrundlage gedacht. Bitte fordern Sie hierfür Detailzeichnungen an!

Nennkraft A B C D E F G Schäkel Gewicht

500 kg, 1 t

                 

500 kg, 1 t
(4,9 kN, 9,8 kN)

255

220

17,5

54

42,9

16

78

G-2130, 5/8" "Crosby"
oder vergleichbar

3,2 kg
(1,8 kg ohne Schäkel)

2 t bis 5 t
(19,6 kN bis 49,0 kN)

342,8

293,6

24,6

72,8

58

22,4

116

G-21310, 7/8" "Crosby"
oder vergleichbar

7,8 kg
4,2 kg ohne Schäkel)

ATLC-xx Messbereich xx =
 

500 = 500 kg

3T = 3 t

 

1T = 1 t

5T = 5 t

 

2T = 2 t

 

Sicherheitshinweis:
Bitte unbedingt zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Fanglaschen, Fangketten usw., einbauen, damit bei einem nie völlig auszuschließenden Bruch des Gebers die Last abgefangen wird.